ZURÜCK ZU MILCHBAUERN & REGIONEN
normandy tourism

Sehenswertes in der Normandie

Die Normandie verfügt über ein reiches gastronomisches und kulturelles Erbe. Auf einem Ihrer Spaziergänge sollten Sie unbedingt die Fachwerkhäuser bewundern, die untrennbar mit dem Kulturerbe der Region verbunden sind. Zudem haben wir noch weitere Tipps für Ausflüge, die Sie während Ihres Urlaubs oder einer Reise durch das Ursprungsland des Le Rustique Camemberts unternehmen können:

Der Mont-Saint-Michel mit seiner Bucht, auf dem im Jahr 709 die erste Kirche errichtet wurde. Der Klosterberg wurde genau wie Santiago de Compostela und Rom zu einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte und hielt diese Stellung fast tausend Jahre lang. Entdecken Sie diesen einmaligen Ort, der seit 1979 zum Welterbe der UNESCO gehört.

Der alte Hafen von Honfleur, weniger bekannt als die einige Kilometer entfernten Städte Deauville und Trouville. Honfleur ist ein Landstrich, der besonders wegen seiner mit Schiefer bedeckten Häuserfassaden zahlreiche Künstler inspirierte. Unter den Malern, die Honfleur auf ihrer Leinwand verewigten, befinden sich unter anderem Claude Monet, Gustave Courbet, Eugène Boudin und George-Pierre Seurat. All diese Künstler gehörten der sogenannten „Ecole d’Honfleur“ an, der Schule von Honfleur.

Schloss Beaumesnil, ein 1633 im Barockstil Ludwig XII. erbautes architektonisches Meisterwerk. Lassen Sie sich von dem 80 Hektar großen Park im französischen Gartenstil zu einem romantischen Spaziergang einladen.

Die Kathedrale zu Rouen – ein absolutes Muss. Der Bau dieser im gotischen Stil gestalteten Kirche dauerte mehr als 400 Jahre. Mit 151 Metern ist sie die höchste Kathedrale Frankreichs.